TONSPUR 91

LEE RANALDO / LEAH SINGER

FERMATA

Die Fermate ist in der Musik schlicht als Pause oder Halten definiert. Letztlich erlaubt sie dem oder der Musizierenden frei zu entscheiden, wie er oder sie auf eine Note, einen Akkord oder eine Pause in der Partitur reagiert. Die Fermate kann als leer oder voll, still oder klangvoll, bewegt oder still gedeutet werden. Das Standbild einer Hand in Bewegung entspricht in der Musik einer Pause oder einer verlängerten Note. Der zeitlich unbegrenzte und unbegrenzbare Begriff gilt aber auch für die Passantinnen und Passanten der TONSPUR_passage, die selbst entscheiden können, ob sie innehalten, zuhören und schauen oder weitergehen wollen.

weiter lesen

TONSPUR 91
FERMATA

8-Kanal-Klangarbeit, 7-teilige A1-Bildstrecke
Länge 9’00’’
Idee & Konzept Lee Ranaldo & Leah Singer
Elektronik, Instrumente, Tonaufnahmen, Tonschnitt Lee Ranaldo
Gestaltung A1-Bildstrecke Leah Singer
Installationseinrichtung Peter Szely
Produktion TONSPUR Kunstverein Wien
künstlerische Leitung Georg Weckwerth
besonderer Dank Wolfgang Leitner, Martin Siewert

TONSPUR_passage / MQ Wien
29.8.22 – 10.12.22
täglich 10 – 20 h
9:00 min

TONSPUR_journal

T_d #2: Lee Ranaldo/Leah Singer

T_d #2: Lee Ranaldo/Leah Singer

IN CAMERA 2022 Video, 6’13“ Ein Spaziergang in Wien und Umgebung wird als in sich abgeschlossene Reise zu einer gemalten Form auf der Glaswand des TONSPUR_displays verdichtet, das selbst wieder ein in sich abgeschlossener schiefwinkeliger Raum ist.In camera ist ein lateinischer Ausdruck, der in meiner Kammer oder in meinem Zimmer bedeutet. In der Rechtswissenschaft bedeutet…

previous posts

Dem Klang eine Gasse
Dem Klang eine Gasse
Nachzuhören auf https://www.deutschlandfunkkultur.de/tonspur-galerie-dlf-kultur-c94c69ac-100.html Seit bald 20 Jahren präsentiert der TONSPUR Kunstverein im Wiener Museumsquartier mehrkanalige Kompositionen. „Was der White Cube für die Bildende Kunst“, so…
T_d #1: Uwe Bressnik (AUT)
T_d #1: Uwe Bressnik (AUT)
IMAGINE – The Sound of Silence Kunst- und Katalogpräsentation Eröffnung Fr 06.05., 17h (t.b.c.) bis August Artist catalogue 2018: Updated and Expanded New Special Editions…
Literarische Interventionen mit Markus Meyer
Literarische Interventionen mit Markus Meyer
Markus Meyer, geboren 1971 in Cloppenburg, ist ein deutscher Schauspieler und Ensemblemitglied des Wiener Burgtheater.Zur Eröffnung von »STREAMERS – a COVID Sculpture« am 28.1.2022 las…

TONSPUR_live sets in times of COVID-19

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen.
Um unsere Künstler zu unterstützen, starten wir diese neue Serie:
TONSPUR_live sets in Zeiten von COVID-19
Die Künstler spielen ein Set per Video-Livestream auf der TONSPUR-Facebook-Seite und beantworten Ihre Fragen.

TONSPUR für einen öffentlichen raum

Panorama © Kai-Uwe Rosseburg, TONSPUR Jingle by Szely

Tonspur, dieser klassische Fachbegriff aus den visuellen und akustischen Medien, ist Titelgeber des seit 2003 im MuseumsQuartier Wien beheimateten, aber temporär auch an anderen internationalen Orten präsenten, weltweit einzigartigen Projekts mit wechselnden Klangarbeiten für einen öffentlichen Raum.
Was der White Cube für die Bildende Kunst, ist für die Klangkunst – diese grenzüberschreitende Gattung im Schnittfeld von Bildender Kunst, Medienkunst und Musik – der urbane, öffentliche Raum. Die TONSPUR_passage im MuseumsQuartier Wien (seit 2006), die Passage im historischen Rathaus am Hauptplatz von Maribor (2016–2020) sowie der Schloßplatz in der Mitte Berlins (2009–2012), sind ebensolche öffentlichen Räume. Man passiert sie automatisch auf seinen Wegen und Erkundungszügen durch die Metropolen. Eigens für diese transitorischen Orte entwickeln und realisieren internationale Künstlerinnen und Künstler aller Gattungen im Rahmen der TONSPUR-Reihe computergesteuerte Klangarbeiten. Ihre mehrkanaligen, das übliche Stereobild aufhebenden Kompositionen erschaffen faszinierende Klangarchitekturen und begehbare Tonräume.
Aber TONSPUR bietet noch mehr: Konzerte, Sound-Performances und Livestreams, Lectures und Buchpräsentationen, Workshops und Führungen, der Ausstellungszyklus TONSPUR_expanded, die TONSPUR_library und das TONSPUR_display, Sonderprojekte mit Kunst im öffentlichen Raum sowie die TONSPUR_tribute-Schau „Membra Disjecta for John Cage“ und nicht zuletzt internationale Gastspiele mit der TONSPUR_collection, erweitern die vielfältig und interdisziplinär geführte Auseinandersetzung mit Klang als plastisches und formbares Material in der zeitgenössischen Kunst.
TONSPUR vereint die Künstler verschiedener Disziplinen klanglich und führt parallel sein Publikum an einen erweiterten Rezeptions- und Kunstbegriff heran. In diesem Sinne richtet sich TONSPUR für einen öffentlichen raum an all jene Menschen, die der Stadt und der Kunst mit offenen Augen und Ohren begegnen.

Georg Weckwerth
künstlerischer Leiter

weiter zur TONSPUR COLLECTION