Suk-Jun Kim

IN TUNE, OUT OF TUNE, 2011 • TONSPUR 31

IN TUNE, OUT OF TUNE


„Gibt es ein Lied, das Sie an Ihre Kindheit erinnert?
Würden Sie es für mich summen?“

Wo vorher der Palast der Republik war, haben wir nun diesen grünen Platz. Was für ein seltsamer Ort! Mir kommt dieser Platz irreal vor, wie aus dem Kontext gerissen. Zumindest strahlt er eine gewisse Ruhe aus, wie das große grüne Wiesen eben so an sich haben. Da liege ich nun, mitten im Gras, und mit einem Mal stelle ich mit vor, ich würde Leute summen hören. Perfekt. Na klar, an so einem Ort summen die Leute vor sich hin. Aber was summen sie wohl? In diesem Sinne habe ich etwa sechzig Leute befragt, die lange genug in Berlin gelebt haben, so dass sie die aufgeheizten Debatten und dann auch den Abriss des Palasts der Republik miterlebt haben. Und sie summen so.

Suk-Jun Kim, Oktober 2009

Suk-Jun Kim
Suk-Jun Kim, Eröffnung TONSPUR in Berlin, 11.10.2009, Schlossplatz Berlin

BIOGRAPHIE
Suk-Jun Kim, geboren 1970 in Taebaek (Korea), lebt mit seiner Frau und seinen Katzen zur Zeit in Berlin.
reddoorsound.com

Eröffnung: So 11.10.09, 11.30h
Einleitende Worte:
Georg Weckwerth [Künstlerischer Leiter TONSPUR]
Folkmar Hein [bis Februar 2009 Leiter des Elektronischen
Studios der TU Berlin] – lesen

TONSPUR 31

  • Suk-Jun Kim [KOR]*
  • In Tune, Out of Tune, 2009**
  • 8-Kanal-Komposition
  • Länge 17:33 min.
  • Summende: Gabriel, Heidemarie, Horst, Lena, Isabel, Martin, Penko, Ulrika, Sebastian, Sabine, Gwydion, Sophie, Michael, Folkmar, Gabi,
  • Stefan, Daisuke, Doris, Michael, Valerie, Frank, Nora, Christian, Heinz, Andrea, Elke, Katharina, Lee, Ada, Luise, Jutta, Florian, Kyoungjin, Wonjun, Soobin, Joonsik, Yesol, Soyun, Eunkyoung, Chikook, Alexander, Verity u.a.
  • *2009 Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD
  • **in Kooperation mit Berliner Künstlerprogramm des DAAD
  • 11.10.09–30.01.10
  • Schloßplatz Berlin/Mitte
  • Banklinie zwischen Berliner Dom und Hochschule für Musik Hanns Eisler
  • Täglich 08–22h [zweimal je Stunde]