TONSPUR für einen öffentlichen raum
Klangarbeiten im MuseumsQuartier Wien
Ein Projekt von Georg Weckwerth und Peter Szely


TONSPUR 60
James Benning [USA]*
Infinite Displacement, 2013
8-Kanal-Klanginstallation, 7-teilige Bildstrecke
Länge 60.00 min
Tonaufnahmen: James Benning
Dank an neugerriemschneider, Berlin, Naturhistorisches Museum Wien,
Vienna Art Week, Videonale Bonn
*44. TONSPUR-Artist-in-Residence im quartier21/MQ



25.11.13–22.02.14
MuseumsQuartier Wien
TONSPUR_passage [zwischen MQ Hof 7 und 8]
Täglich 10–20h
Eröffnung: So 24.11.13, 17h
Einleitende Worte:
Georg Weckwerth [Künstlerischer Leiter TONSPUR]
Tanja Vrvilo [Performerin, Filmkuratorin] – lesen











INFINITE DISPLACEMENT
Im Mai/Juni 2013 filmte ich 13 Tage in Folge in den Büros, Gängen und Lagerräumen des Naturhistorischen Museums Wien. Diese ganze Zeit über hatte ich auch Zugang zur Kuppeldecke über dem Foyer. Dort machte ich eine einstündige Tonaufnahme der von den unteren Stockwerken heraufdringenden Geräusche. Es ist eine Kakophonie aus Schritten, Rufen und Schreien, dazwischen gelegentlich Stimmen, Martinshörner oder Museumsdurchsagen. Die Aufnahme ließ ich ungeschnitten, nichts wurde manipuliert. In der TONSPUR_passage im Museumsquartier wird Infinite Displacement als Endlosschleife präsentiert. Die Originalaufnahme wird somit räumlich und zeitlich verschoben (engl. displaced). Als TONSPUR 60 findet sie sechs Monate später, 43 Meter tiefer und 153 Meter südwestlich statt. Einzig die Lautstärke ist dieselbe.
In der Zwischenzeit habe ich auch den Film „Natural History“ fertig gestellt. Seine Premiere findet im September 2014 im Naturhistorischen Museum Wien statt. Er folgt einer fix vorgegebenen Struktur auf Basis der Ziffern von π = 3.1415926535…
„Infinite Displacement“ und „Natural History“ gehören zusammen und sollen gemeinsam an jenen Dialog anschließen, den Ed Ruscha als Kurator von „The Ancients Stole All Our Great Ideas“ am Kunsthistorischen Museum Wien 2012 begonnen hat. Ruscha wählte für die Ausstellung Exponate aus dem Kunsthistorischen wie aus dem Naturhistorischen Museum, um die Künste einander näher zu bringen und Gattungen zu durchmischen.
Bevor ich Künstler wurde, habe ich Mathematik studiert, was mein Denken bis heute beeinflusst. Betrachten Sie den folgenden Beweis, dass die Wurzel aus zwei keine rationale Zahl ist. Er ist höchst elegant.
Beweis: √2 ist irrational
Man nehme das Gegenteil an, nämlich dass √2 rational sei und folglich als Bruch p/q ausgedrückt werden kann.
Dann gilt für √2 = p/q, dass p und q ganze Zahlen sind, wobei q ≠ 0. Ferner sind p und q nicht GERADE (gemäß der Definition einer rationalen Zahl). Man quadriere: 2 = p2/q2
und forme um nach 2q2 = p2 woraus folgt, dass 2q2 GERADE ist (da 2q2 den Faktor 2 enthält), und p2 ebenfalls GERADE und daher auch p GERADE sein muss. Daraus folgt p = 2r, wobei r eine ganze Zahl ist.
Durch Substitution von p durch 2r (weil p GERADE ist und also den Faktor 2 enthält) ergibt sich: 2q2 = (2r)2
sowie 2q2 = 4r2
Daraus folgt q2 = 2r2, weil 2r2 GERADE ist, woraus wiederum folgt, dass q2 GERADE und auch q GERADE ist.
Da also sowohl p und q GERADE sind, ist unsere Annahme falsch. Somit ist indirekt bewiesen, dass √2 nicht rational, sondern irrational ist – √2 = 1.4142135623…


BIOGRAPHIE
James Benning, geboren 1942 in Milwaukee, Wisconsin, USA, lebt und arbeitet in Val Verde, Kalifornien.
wikipedia.org










Bundeskanzleramt Kunst


TONSPUR 60 PASSAGENGALERIE
Gestaltet von James Benning –